PAMK – Zusammen schmeckts besser: Urlaubsfeeling & Antipasti

Draussen: Sommer, Sonne, Urlaubsfeeling. Sogar hier im Norden. Man ist unterwegs im Park, Schwimmen am See, Grillen mit Freunden… Eine schöne Portion Antipasti dabei zu haben ist da immer eine gute Idee, ob als praktischer Snack für Unterwegs oder als schönes Mitbringsel fürs BBQ.

Antipasti aus dem Ofen

Und weil es sich so schön transportieren und teilen lässt, habe ich es meiner Tauschpartnerin für diese PAMK-Runde ins Picknick-Körbchen getan. Was sonst noch drin war, seht ihr hier.

Die Antipasti ist schnell geschnippelt und macht sich danach im Grunde selber. Nämlich im Ofen. Dann nur noch kalt werden lassen, in ein schönes Behältnis geben und schon ist alles bereit. Man kann das Ganze natürlich auch in eine große Schüssel füllen und als Salat auf den Tisch stellen. Lecker ist die Antipasti alle mal.

Das Schöne daran ist: im Grunde kann man jedes Gemüse verwenden, das einem gerade über den Weg läuft. Oder das halt gerade da ist. Wie zum Beispiel:

#Kartoffeln                                #Zucchini                                    #Aubergine

                              #Paprika                              #Tomaten                              #Knoblauch

         #Möhrchen                                   #Zwiebeln                                #Artischocken

#Spargel                    #getrocknete Tomaten                        #Zitrone             #Pepperoni

Wer frische Tomaten mit dazu geben möchte (es lohnt sich!) dem würde ich zu kleinen Dattelcherrytomaten raten, die dann einfach im Ganzen mit dazu gegeben werden. Schön anzuschauen ist es natürlich besonders dann, wenn alles schön bunt ist. Also gerne verschiedenfarbige Tomaten und Paprika nehmen. Auch Paprika gibts in klein, die müssen auch nicht extra geschnitten werden sondern können so im Ganzen mit aufs Blech. Sieht toll aus.

So wirds gemacht:

  1. Alles schön unterschiedlich kleinschneiden: Möhrchen und Aubergine in Stifte, Kartoffeln in Spalten, Paprika in Ringe, Zucchini in runde Scheiben…. Die Knoblauchzehen einfach schälen und leicht zerdrücken.
  2. Ein Backblech bereit stellen, das Gemüse darauf verteilen. Wer getrocknete Tomaten in Öl benutzt, gibt das Öl mit aufs Blech. Dann das Gemüse mit reichlich Olivenöl, grobem Meersalz, Pfeffer, Zitronensaft, Balsamico und frischen Kräutern (Majoran, Tymian, Rosmarin…) würzen und alles gut durchmischen.
  3. Das Blech auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen schieben und für ca. 90 Minuten bei 180°C rösten. Gelegentlich das Gemüse wenden. Das Blech aus dem Ofen nehmen und alles schön abkühlen lassen.
  4. Wer mag gibt jetzt noch gewürfelten Feta oder Mozarella dazu.
  5. Schön anrichten und geniessen. Die Antipasti hält sich im Kühlschrank mindestens 3-4 Tage.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s