Mousse au Mhhhhhhh…. Fluffige Schokoträume.

Neulich habe ich ein neues Mousse au Chocolat Rezept (danke, Chefkoch.de) ausprobiert. Ganz simpel, ohne SchiSchi, und vor allem ohne Sahne. Vier hübsche Gläschen sind dabei herausgekommen. Die waren dann aber schneller weg, als ich sie fotografieren konnte. Nicht schlimm, so hab ich einen guten Grund, die Mousse gleich nochmal zu machen. Meine Hüften werden es mir danken. Egal.

Mousse au Mhhhh

Nerdig wie ich dann so sein kann, musste natürlich gleich übertrieben werden. Auch wenn die Mousse in schlichten Trinkgläsern eigentlich schon gar nicht schlecht anzuschauen war, dekoriert mit Erdbeeren und weißer Schokolade, musste irgendwie was anderes her. Gesteuert von meinem Deko-Hirn bin ich dann also vorgestern in die City marschiert, mit der unaufhaltsamen Mission, richtige Dessertgläschen zu kaufen. Gesucht, gestöbert, verglichen, gefunden. Das Ergebnis könnt ihr auf den Bildern bewundern. Da Anna’s SchiSchi-SchnickSchnack-Einkaufsrausch mit den Gläschen gerade erst losgetreten worden ist, gesellten sich noch ein türkises Tablett (da kann man schön Sachen drauf fotografieren…!), ein schönes großes Bonbonglas (ja, auch meine Kaffeekapseln müssen hübsch verwahrt sein!) und ein paar kleine Bonbongläser (keine Ahnung was da rein soll, aber sie sind soooo süüüüß!) dazu. Dann noch ein paar schöne Etiketten (kann man ja immer mal gebrauchen) und dann waren zwei große Tüten voll. Wie das wieder passiert ist?! Mr. J. staunte nicht schlecht über das Gläschen-Geschwader, das da in die Küche einmarschierte.

Kombi II

Die Mousse hat eine ganz wunderbare Konsistenz und das typische „Knistern“, wenn man genüßlich seinen Löffel hinein steckt. Ganz großes Kino ist der wirklich intensive schokoladige Geschmack, der durch etwas Espresso und einer Prise Salz schön hervorgehoben wird. Dass keine Sahne in der Mousse ist, wird wahrscheinlich noch dazu beitragen. Die Zubereitung ist sehr einfach, erfordert nur viele Schüsseln. Wichtig ist nur, dass die Mousse mindestens 5-6 Stunden vor dem geplanten Verzehr in den Kühlschrank wandert, damit sie Zeit hat, fest zu werden. Man kann sie auch super am Vortag vorbereiten.

Und da ist sie, die zweite Ladung Mousse au Mhhhhh!….
Gut gekühlt und mit frischem Obst auch durchaus für den Sommer geeignet!

Das brauchts für 4 Portionen Mousse au Mhhhhhh!

125 g Zartbitterschokolade (75%)
3 frische Bio-Eier
1 Espresso (oder 3-4 EL starker Kaffee)
2-3 EL Wasser
2 EL Rohrzucker
Vanillemark
Salz

So wirds gemacht

  1. Die Schokolade in Stücke brechen und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Den Espresso, das Wasser, den Zucker und ein Prise Salz dazu geben und mit dem Schneebesen ordentlich durchschlagen. Durch die Zugabe von Wasser bindet die Schokolade und wird etwas fester. Das ist normal, nicht aus der Ruhe bringen lassen. Vom Wasserbad nehmen und abkühlen lassen.
  2. Die Eier trennen und in zwei Schüsseln aufteilen. Erst das Eiweiß mit einer Prise Salz richtig schön steif schlagen. Dann die Eigelb für 2-3 Minuten schön schaumig schlagen. Kurz vor Ende noch das Vanillemark dazu geben.
  3. Die abgekühlte Schokolade zum Eigelb geben und vorsichtig unterrühren, bis ein homogene Masse entstanden ist. Ist die Schokolade noch zu heiß gerinnt das Eigelb, im Zweifel noch ein paar Minuten warten.
  4. Ein paar EL des Eischnees in die Eigelb-Schokomasse geben und unterrühren. Anschließend den Rest Eischnee vorsichtig aber zügig unterheben, so dass möglichst viel Luft im Eischnee enthalten bleibt.
  5. Die Masse in Gläser füllen, nach Belieben dekorieren und für mindestens 5-6 Stunden kalt stellen.

…und dann: Genüssliches Schlemmen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s